DAC Spannungsquelle bis 100 kV

 Spuleninduktivität

ca. 1,4 H

 Spulenwiderstand

ca 25 Ohm

 Frequenzbereich der gedämpften Wechselspannung

10 Hz bis 800 Hz

 Kapazitätsbereich des Prüfobjekts

0,03 μF – 5 μF bei 100 kV,
max. 10 μF

 HV-Ladestrom

10 mA

 HV-Schalter

LTT (lichtgezündeter Thyristor)

 Kalibriermodus

Automatisch / manuell / drahtlos

 Sendeimpuls

100 kVSpitze
Genauigkeit +/– 1 %
Auflösung 0,1 kV

 Spannungsversorgung

-10 °C bis +70 °CAC 1-phasig 230/110 V ± 10 %,
48 – 63 Hz, 2200 VA

 Umgebungstemperatur (Betrieb)

-10 °C bis +55 °C, 95 %,
nicht kondensierend

 Lagertemparatur

-10 °C bis +70 °C

 CE-konform

CE-konform in Übereinstimmung
mit der Niederspannungsrichtlinie
(2006/95/EG)

 Gewicht

ca. 110 kg

 Hardware 
  Systemsteuerung

WLAN 802.11g

  Eingebetteter System-Controller

Celeron M, XPE, 8 GB Flash-Speicher

  RAM

2 GB

  Datenerfassung

Integrierte Datenerfassung
100 MHz, 8 bit

 Software 
  Auswertungssoftware

Software
Umfassende Anzeige, Verarbeitung,
Auswertung von Messdaten und
Verfassung von Berichten

 TE-Messbereich

1 pC bis 100 nC

 Bandbreite für TE-Messung

Gemäß IEC 60270

 Bandbreite für TE-Ortung

150 kHz – 50 MHz,
automatische Bandbreitenanpassung
für kurze und lange Kabel

 TE-Messgenauigkeit

1 pC

 TE-Ortungsgenauigkeit

0,1 m bis 1 m

 Muffenortung mit TDR-Methode im Kalibriermodus

Integriert

 Messbereich des dielektrischen Verlustfaktors

1 x 10-3 – 5 x 10-2

Facebook Twitter Google+